orange mohn baiser sterne

So, Runde eins mit all meinen Klassikern hast Du geschafft. Super, ich bin stolz auf Dich! Hoffentlich hast Du während des Backens schön weihnachtliche Musik gehört, ab und zu etwas genascht und vielleicht auch ein Tässchen Glühwein getrunken. Gerade, wenn die Plätzchen noch etwas warm sind nasche ich immer am liebsten. Wer weiß, lege ich auch absichtlich ein paar "unschöne" Plätzchen auf das Backblech nur mit dem Vorwand, diese dann gleich essen zu dürfen. Schließlich kommen nur die richtig Schönen in meine Keksdose. Aber psst, das bleibt unter uns.

 

Nun zu diesen Kandidaten: Vor einem Teig auf Eiweiß-Basis schrecken auch manch erfahrene Bäcker zurück...Das ergibt doch keinen homogenen Teig und klebt überall? Nein, das tue ich meinen Nerven nicht an... Allein aus diesem Grund trauen sich viele unter uns wahrscheinlich nicht an selbstgemachte Zimtsterne ran. Aber keine Angst, ich habe ein paar kleine Tipps für Dich, falls Dein klebriger Eiweiß-Teig Dir Deine Nerven raubt.

  • Füge dem Teig noch etwas mehr gemahlene Nüsse oder Mehl (am besten durch einen Sieb) hinzu
  • Rolle den Teig zwischen zwei mit Mehl bestäubten Backpapieren aus
  • Lasse dem Teig genügend Zeit in dem Kühlschrank und sei nicht ungeduldig
  • Tunke Deine Plätzchenform in etwas Mehl, bevor Du die Formen ausstichst

Nun zum Orangeat, was soll man da sagen: Manche mögen es, manche nicht. Ich persönlich bin auch kein Riesenfan davon, aber zur Weihnachtszeit dürfen Aromen  wie Orange, Kardamom, Nelke oder Rum dann doch nicht fehlen. Gerne kannst Du das Orangeat aber auch gegen Ingwer, oder vielleicht sogar gegen einen kandierten Mango- oder Maracujawürfel ersetzen. Um den Orangeat Geschmack etwas zu neutralisieren und die Kombinationsfreudigkeit von Orangen und dunkler Schokolade auszunutzen, verleihe Deinen Sternen am Ende gerne noch einen schokoladigen Touch. 

 

Um vollends ausgestattet zu sein brauchst Du: mehrere Backbleche, Backpapier, ein Handrührgerät, Frischhaltefolie, ein Spritzbeutel und ein Arbeitsbrett.


TrioPower

  • Orangenaroma verleiht Dir sofort Weihnachtsgefühle
  • Erythrit wird insulinunabhängig verstoffwechselt und lässt Deinen Blutzuckerspiegel nicht steigen
  • Auf schöne Plätzchen darfst Du stolz sein - Wegen diesem subjektiv positivem Gefühl wird Dopamin ausgeschüttet und Du fühlst Dich glücklich

Zutaten

  • 50 g Orangeat (kandierte Orangenwürfel)
  • 1 Bio-Orange
  • 3 Bio-Eiweiß
  • 150 g Erythrit
  • 1 EL Orangenaroma (optional)
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Mohn
  • 1-2 TL Bourbon Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zartbitterschokolade (optional)

Zubereitung

Die Orange heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspresse und beiseitelegen. Eiweiß, Erythrit und Salz mischen und unter Rühren leicht erwärmen, bis das Erythrit sich aufgelöst hat - Nicht zu heiß, sonst lässt sich das Eiweiß nicht mehr steif schlagen. Die Eiweißmischung in eine kalte Schüssel umfüllen und die abgeriebene Orangenschale, den Orangensaft und ggf. das Orangenaroma dazugeben und alles mit einem Handrührgerät etwa 5 Minuten zu Eischnee aufschlagen. Anschließend 4 EL davon abnehmen und in einen Spritzbeutel füllen – für die Deko später.         

 

Unter den Rest des Eischnees jetzt Mandeln, Mohn und Bourbon Vanille vorsichtig unterheben. Falls der Teig zu sehr klebt, gebe gerne noch etwas mehr gemahlene Nüsse hinzu. Die Mohnmasse auf einem mit Frischhaltefolie ausgelegtem Arbeitsbrett etwa 4 mm dick verstreichen und für 1 Stunde oder über Nacht kühl stellen.

 

Den Backofen auf 90° Umluft vorheizen. Auf dem Arbeitsbrett etwa 45 Sterne ausstechen und diese mit einem scharfen Messer vorsichtig ablösen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Den übrig gebliebenen Eischnee mit dem Spritzbeutel wie eine Blüte auf die Mohnsterne spritzen und sie dann für etwa 35 Minuten im Ofen backen. Jeden Stern mit einem Orangeat schmücken und leicht andrücken. Gerne kannst Du Deine Sterne noch mit etwas geschmolzener Zartbitterschokolade verfeinern. 


Hast Du Lust auf mehr Ofenzauber? Wir haben eine ganze Reihe an Rezepten: Viele herzhafte und süße Kreationen warten auf Dich.

Mehr Ofenzauber

Schreib uns - wir freuen uns über jede Rückmeldung zu den Rezepten.

triohealthy Logo

DREI GESCHWISTER

Drei Geschwister

REZEPTE FÜR DICH

Leonie kocht für Dich

WERDE TEIL VON UNS

Melde Dich für den triohealthy Newsletter an
triohealthy Podcast

FOLGE UNS

instagram
facebook
Linkedin