Ein Handybildschirm, auf dem triohealthy steht

Biologische Wertigkeit

Proteinqualität messen

SEI DABEI: Lerne etwas über den Aufbau von Proteinen, die Funktion von Aminosäuren und anhand welcher Kennzahl die Proteinqualität gemessen wird.

Beitrag von: Leonie | Oktober, 2020 Lesezeit: 3 min


Proteine, Proteine, Proteine. Sport, Fitness und Yoga - Das sind die Trendthemen der letzten Jahre. Parallel gewinnt aber auch der Veganismus und der bewusste Verzicht auf Fleisch und Milchprodukte  immer mehr an Bedeutung. Wie aber passt das zusammen? Schließlich werden tierischen Produkten viel Eiweiß nachgesagt. Keiner zweifelt an Deiner Eiweißzufuhr – bis Du erwähnst, dass Du Dich vegetarisch oder vegan ernährst. Warum ist das so?

Lasst uns vorab mal klarstellen, was Proteine (im Folgenden auch mal Eiweiß genannt) sind und welche Funktionen sie für unseren Körper haben.

Proteine

Proteine gehören neben Kohlenhydraten und Fetten zu den drei Makronährstoffen (=Hauptnährstoffen) unserer Ernährung. Kohlenhydrate und Fette dienen hauptsächlich der Energieversorgung, wohingegen Proteine die wesentlichen Bestandteile unserer Zellen sind und der Körper sie für wichtige Körperbaufunktionen benötigt. Dein Gewebe, Deine Muskeln, aber auch viele Deiner Enzyme, wie z.B. Hormone oder Abwehrzellen, sind aus Proteinen aufgebaut. Was passiert jedoch genau in Deinem Körper, wenn Du Proteine durch Deine Nahrung aufnimmst und was ist dabei zu beachten?

 

Schonmal von der Proteinbiosynthese gehört? Bestimmt im Biologieunterricht der 8. Klasse.

Sie beschreibt den Prozess, bei dem Proteine aus der Nahrung in körpereigene Proteine umgewandelt werden. Diese bei der Proteinbiosynthese synthetisierten[1] körpereigenen Proteine sind die Baustoffe für unsere Zellen (Gewebe, Muskeln, Hormone etc.). Proteine bestehen aus langen Ketten von Molekülen, sogenannte Aminosäuren. Nimmst Du proteinreiche Lebensmittel zu Dir, spaltet Dein Körper diese in die darin enthaltenen Aminosäuren auf. Für die Proteinbiosynthese werden 20 Aminosäuren in einem ausbalancierten Maß benötigt. Sie werden auch proteinogene (protein-erzeugend) Aminosäuren genannt.

Zehn dieser 20 Aminosäuren kann der menschliche Körper nur über die Nahrung aufnehmen, sogenannte essenzielle Aminosäuren. Die 10 anderen Aminosäuren können aus organischen Stoffen und in körpereigenen Prozessen synthetisiert werden.

Biologische Wertigkeit

Verschiedene Proteine eignen sich jedoch unterschiedlich gut für eine Proteinbiosynthese.

 Wie viel des durch die Nahrung aufgenommenen Proteins kann der Körper tatsächlich für körperwichtige Funktionen nutzen?

Um Proteine miteinander zu vergleichen und um die Proteinqualität zu messen, nimmt man die biologische Wertigkeit (folglich auch BW genannt) zur Hand.


 

Die BW, erstmals erwähnt von Thomas Osbourne im Jahre 1990, gibt an, wie viel körpereigenes Eiweiß aus der Zufuhr von 100g Nahrungseiweiß gewonnen werden kann. In der Ernährungswissenschaft orientiert man sich an dem Hühnerei, welches eine BW von 100 aufweist. Soja hat eine BW von 96, Quinoa von 90+, Kartoffeln von 76 etc.

 

Die BW ist aber keine absolute Zahl, sie dient lediglich als Referenzwert.

 

Liegt die BW über 100 bedeutet das, dass der Körper aus einer Lebensmittelpaarung im Vergleich zum Hühnerei noch effizienter Körperprotein synthetisieren kann. Der Körper muss in diesem Fall mengenmäßig weniger Proteine zuführen, um dieselbe Menge an körpereigenem Protein zu synthetisieren. Liegt die BW unter 100, wird das zugeführte Protein vom Körper im Vergleich zum Hühnerei schlechter verwertet!

Braune und weiße Hühner-Eier


Damals wurde die biologische Wertigkeit mithilfe von einem tierischen Eiweiß festgelegt, da diese aufgrund der Zellverwandtschaft den Grundbausteinen von uns Menschen ähnlicher sind.

 

Die BW ist also ein Maß dafür, wie effizient der Körper aus dem zugeführten Protein körpereigenes Protein aufbauen kann. Sie ist höher, je ähnlicher das Aminosäurenprofil des Nahrungsproteins dem Aminosäurenprofil des körpereigenen Proteins ist.

 

Das war jetzt viel Theorie, ich weiß. Jedoch ist dieses Basiswissen notwendig, um der folgenden Problematik auf den Grund zu gehen:

Mit welchen Argumenten konterst Du, wenn Dir jemand das nächste Mal vorschreibt, die vegetarische oder vegane Ernährung sei proteinarm?

In unserem zweiten Artikel zu der biologischen Wertigkeit geben wir Dir Argumente für solch eine Situation an die Hand. Wir erklären Dir, wie Du die volle Power aus pflanzlichen Proteinquellen ziehst. Du wirst sehen: Du gestaltest Deine Ernährung vermutlich schon intuitiv sehr proteinreich (Zwinkersmiley).

Bis dahin kannst Du gerne unsere proteinreichen und veganen Spinatcrepes oder unsere Power Kurkuma Pancakes ausprobieren. Unser nussiges (Salat-)Dressing liefert Dir auch viele Proteine.

 

Unsere Rubrik „Wir Wollen Kochen“ steckt voller wertvollen Rezepten - schau da gerne mal vorbei.

 


*Synthese (Biologie) = die Vereinigung von zwei oder mehreren Elementen zu einer neuen Verbindung, d.h. einem neuen Stoff


Kommentare: 1
  • #1

    Lisa (Montag, 28 Dezember 2020 11:53)

    Echt gut zu wissen. Vielen Dank!


 Nächster Artikel

Volle Power aus pflanzlichen Proteinquellen

Das Basiswissen zur biologischen Wertigkeit hast Du nun und dieses implementieren wir jetzt in Deine alltägliche Ernährung. Schluss mit Wiegen, Messen und Zählen - höre auf Deine Intuition.

Vorheriger Artikel

Die Vitamin B12 Problematik

Hier erfährst Du, wie der essenzielle Mikronährstoff Vitamin B12 gebildet wird, warum er lebensnotwendig ist und was Du bei Supplementen beachten solltest.

Das könnte Dich auch interessieren

Saisonkalender Obst und Gemüse

Hier sprechen wir über Regionalität und Bio. Was ist denn eigentlich besser? Und wann hat welches Obst oder Gemüse überhaupt Saison? Lade Dir am besten den kostenfreien Kalender herunter.


Du möchtest tiefer in die wundervolle Welt der Ernährung eintauchen? Dann stöbere durch unsere komplette Artikelübersicht und finde Deine Lieblingsthemen.

Artikelübersicht Ernährung
triohealthy Logo

DREI GESCHWISTER

Drei Geschwister

REZEPTE FÜR DICH

Leonie kocht für Dich

WERDE TEIL VON UNS

Melde Dich für den triohealthy Newsletter an
triohealthy Podcast

FOLGE UNS

instagram
facebook
Linkedin